TCA-Home
openmenu
Navigation
TCA Thermoclima AG + St. Gallen + Lausanne + Zuchwil + Winterthur
+41 71 313 99 23
St. Gallen | Lausanne | Zuchwil | Winterthur

Komplette Energie-Lösungen mit Wärmepumpen

Mit unseren Wärmepumpen und Solaranlagen können Sie sich jederzeit über Heizwärme und warmes Wasser freuen. Und dies mit einem guten Gewissen zu Gunsten einer saubereren Umwelt. Wir bieten Komplettlösungen für Luft-Wasser, Sole-Wasser und Wasser-Wasser Wärmepumpen in Verbindung mit Solaranlagen an. Die Energie von der Sonne deckt dabei das Brauchwarmwasser bis zu 70%. Als „Bandenergie“ für Heizung und Warmwasser dient die Wärmepumpe.

Setzen Sie zudem eine Photovoltaikanlage als Stromzulieferer der Wärmepumpe ein, ist dies eine ideale Kombination zur Abdeckung des kompletten Energiebedarfs in Gebäuden – zu beinahe 100 Prozent erneuerbar.

 

gsimage
Luft-Wasser-Wärmepumpen (Link)

Nutzen Sie die Energie aus der Umgebungsluft. Luft steht überall zur Verfügung und sie speichert solare Energie.

gsimage
Sole-Wasser-Wärmepumpen (Link)

Nutzen Sie die solare oder geothermische Energie welche in der Erde gespeichert ist.

gsimage
Wasser-Wasser-Wärmepumpen (Link)

Nutzen Sie die Energie aus dem Grundwasser.

gsimage
So funktioniert eine Wärmepumpe

Die Umweltwärme aus Luft, Erdreich oder Wasser wird dem sogenannten Verdampfer zugeführt und so auf die Wärmepumpe übertragen. Das Innere der Wärmepumpe ist ein geschlossener Kreislauf gefüllt mit einem Kältemittel. Im Betriebszustand zirkuliert dieses Kältemittel ständig und wechselt von flüssigem in dampfförmigen Zustand und umgekehrt. In dampfförmigem Zustand wird es in den Kompressor gesogen und verdichtet, wodurch es sich erwärmt. Die Wärme wird über einen Plattenwärmetauscher an den Wassererwärmer oder den Kombispeicher abgegeben. Kühlt das Kältemittel ab, wird es wieder flüssig und gelangt so zum Expansionsventil. Dort wird der Druck abgebaut und der ganze Kreislauf beginnt von vorne.

Der Betrieb einer Wärmepumpe erfordert Strom welcher entweder aus dem Stromnetz oder aus der eigenen Photovoltaikanlage stammt.